Patent sucht Partnerunternehmen

Erntemaschine mit 2 Auswurfkrümmern

8. November 2021

An den Hochschulen Anhalt, Harz, Magdeburg-Stendal und Merseburg steht die angewandte Forschung im Vordergrund. Profitieren Unternehmen nicht unmittelbar als Projektpartner von den Lösungen, dann stehen diese auch als Patente bereit, wie hier das Patent DE 10 2018 005 678.4 von der Hochschule Anhalt.

 

Problem & Lösung

Die verlustfreie Übergabe von Erntegut ist in der Agrarwirtschaft nach wie vor eine der größten Herausforderungen. Aktuell angebotene Überladeeinrichtungen sowie automatische Lösungen mit Hilfe von Sensorik konnten bislang noch keine verlustfreie Übergabe absichern bzw. sind sie technisch oft komplex und funktionieren nicht ohne Unterbrechungen oder Verzögerungen im Ernteprozess.

Die Lösung im Patent DE 10 2018 005 678.4 sieht vor, zwei Auswurfkrümmer mit dem Kanaleingang an einen gemeinsamen Basis-Führungskanal anzuschließen. Das Basisteil als Bestandteil des ersten Auswurfkrümmers kann drehbar auf der Tragstruktur der Erntemaschine gelagert werden. Der zweite Auswurfkrümmer kann dann auf der Stützfläche des Basisteils angeordnet werden.

Es wird eine kontinuierliche verlustminimierte Überladung auch in Praxissituationen wie dem Anschnitt, dem Freischnitt von z. B. Strommasten, Wendungen der Erntekolonne sowie dem Fahrzeugwechsel ermöglicht. Neben dem erhöhten Ertrag und der gleichmäßigeren Erntegeschwindigkeit werden als weiterer Vorteil auch Rückstände des Erntegutes auf dem Feld nahezu vermieden. Die Auswurfkrümmer können ohne Unterbrechung der Förderung unabhängig voneinander auf Ladebehälter ausgerichtet werden. Die Lösung ist ohne großen Bauaufwand auch als Nachrüstung realisierbar.

spc

Entwicklungsstand

⇒ Konstruktion

⇒ Durchgeführte Bedarfsanalyse bei Lohnerntern

spc

Erfinder*in | Service | Kontakt

Erfinder: Prof. Dr. Heiko Rudolf und Jürgen Brämer
c/o Hochschule Anhalt

Kontakt über: Dr. Hans-Joachim Krokoszinski, Leiter des Forschungs- und Technologietransferzentrums (FTTZ) an der Hochschule Anhalt, 03496-675301, hans-joachim.krokoszinski@hs-anhalt.de

 

Quelle: ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Text: Claudia Aldinger
Grafik: Anna Gerold

Stand: 3. November 2020

#Landtechnik