Hochschule Anhalt

Bioökonomie: Die Rhabarberpflanze in Forschung und Anwendung

16. Januar 2020

Antiviral, Antioxidativ, Antientzündlich, Antifungal, Gerbend – Die Wirkungsweisen der Rhabarberpflanze können sich Pharmazie, Kosmetik, Pflanzenschutz und andere Branchen zunutze machen. Die Grundlagen dazu sind an der Hochschule Anhalt schon in verschiedene Richtungen erforscht. Patente stehen bereit. Unternehmenspartner gesucht!

Infografik Rhabarber Forschung Life Sciences Biotechnologie HS Anhalt
Infografik Rhabarber Forschung Life Sciences Biotechnologie HS Anhalt
spc

Informationen und Kontakt

Arbeitsgruppe Institute of Bioanalytical Sciences (IBAS)

Prof. Dr. Ingo Schellenberg
Tel.: 03471-3551188, E-Mail: ingo.schellenberg@hs-anhalt.de

Marit Gillmeister
Tel.: 03471-3551119, E-Mail: marit.gillmeister@hs-anhalt.de

Text und Bilder (soweit nicht anders benannt): Claudia Aldinger

Wort-Bild-Marke KAT-Netzwerk

 

Das KAT-Netzwerk unterstützt den Aufbau der Labore und Kompetenzschwerpunkte der Arbeitsgruppe Bioanalytic Sciences auf dem Bernburger Campus der Hochschule Anhalt seit 2006 im Rahmen des Kompetenzzentrums "Life Sciences" mit verschiedenen weiteren Arbeitsgruppen.